Aktuelles

Die SAGA Unternehmensgruppe plant an der Saßstraße auf St. Pauli den Neubau von 44 Wohneinheiten. Davon werden 23 öffentlich gefördert errichtet (auf dem Bunkergrundstück), 21 werden frei finanziert errichtet.

Um dies realisieren zu können, müssen der angrenzende Bunker sowie ein angrenzendes Wohnhaus abgerissen werden. Die SAGA Unternehmensgruppe hat den Bunker vor einiger Zeit mit dem erklärten Ziel erworben, diesen abzureißen und auf dem Grundstück neue Wohnungen zu errichten. Es besteht dabei die Vorgabe, auf der frei werdenden Fläche öffentlich geförderte Wohnungen zu erstellen.

Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen zum geplanten Rückbau des Bunkers sowie sukzessive zu den geplanten Bauarbeiten den Neubau betreffend.Die Informationen werden kontinuierlich aktualisiert. Weiterführende Informationen und Protokolle  können Sie im Menüpunkt Downloads einsehen und herunterladen.


17. Juli 2019
Am Samstag, 20.07.2019 findet ein Teilrückbau des Gerüstes statt. Die notwendigen Arbeiten werden gegen 14.00 Uhr abgeschlossen sein. Abbrucharbeiten finden nicht statt.

4. Juli 2019
Der Bagger steht derzeit in der 6. Etage und hat dort die Wände soweit geschwächt, dass sie mit der Schere geschnitten werden. Anschließend erfolgt das Schneiden der Decke zwischen der 5. und 6. Etage und der Bagger wird eine Etage hinunter fahren.  Ab der nächsten Woche wird durch den Abtransport des Materials ein erhöhtes Transportaufkommen erwartet.

Das Gerüst wird ab Samstag, 6.07.2019  etwas weiter herunter gebaut.

19. Juni 2019
Am heutigen Mittwoch werden Erkundungsbohrungen zur Grundbruchsicherheit (Kleinrammbohrungen und Bohrungen mit einer Ramme) auf dem Baufeld durchgeführt. Diese Arbeiten werden einen Tag dauern.  Anfang der nächsten Woche werden die Wandreste des 7. Geschosses geschnitten und das Material abtransportiert. Der Bagger wird dann in das 6. Geschoss fahren und eine Lage des Gerüstes zurückgebaut. Anschließend werden die Bohrungen für den Einsatz des Quellmörtels gesetzt.

4. Juni 2019
Die Bunkerdecke ist abgetragen. Ab heute, Dienstag 04.06.2019, wird das Material der Decke über den Abwurfschacht nach unten befördert. Dort wird es nach Beton und Eisen getrennt und es erfolgt die Abfuhr des Betons. Die Abfuhr wird bis zu drei Tage dauern. Auf dem Bunker werden zudem die bereits geschwächten Wände des siebten Geschosses geschnitten und abtransportiert.

Unten vor dem Bunker wird das Gerüst der Verladestation zusätzlich mit Wassertanks stabilisiert und ein Vorhang angebracht.

22. Mai 2019
Die Bunkerdecke ist derzeit etwa zur Hälfte geöffnet. Der Bagger wird voraussichtlich ab heute eine Etage tiefer stehen, um von dort seine ehemalige Standfläche zu bearbeiten. Heute gegen 14 Uhr wird der angekündigte Mobilkran die Beton-Schere wechseln. Zusätzlich werden Stahlplatten auf das Bunkerdach gehoben. Dies wird einige Zeit bis ca. 18 Uhr in Anspruch nehmen.
Anschließend werden in den nächsten Tagen erstmals größere Mengen Abbruchmaterial durch den Abwurfschacht nach unten befördert. Dort wird der Beton gebröselt und abgefahren, sodass es verstärkt Transportverkehre geben wird.

16. Mai 2019
Derzeit wird weiterhin die Bunkerdecke gefräst. Parallel erfolgt das Hand-Stemmen des Überstands an der Decke. An diesem Samstag wird an der Fertigstellung der OSB-Platten gearbeitet (keine Fräs- oder Abbrucharbeiten). Im Laufe der nächsten Woche wird damit begonnen, die Verladestation zu errichten sowie die geschwächte Decke aufzuschneiden. Das anfallende Material der Decke wird über den Abwurfschacht nach unten befördert, dort zerkleinert und getrennt (Beton, Bewehrung). Anschließend erfolgt die Verladung und die Abfuhr des Materials.
Aufgrund eines notwendigen Austauschs der Beton-Schere wird nächste Woche der Einsatz eines Mobilkrans nötig sein. Der genaue Zeitpunkt steht noch nicht fest.

9. Mai 2019
Das den Bunker umschließende Gerüst einschließlich der Lärmschutzelemente ist erstellt. Das Loch in der Bunkerdecke ist gefräst. Nach Entfernen der Dachpappe wird die restliche Decke des Bunkers gefräst. Parallel werden weiterhin OSB-Platten eingebaut sowie innerhalb des Bunkers weitere Holzsteifen eingebaut. Diese Innenarbeiten werden an diesem Samstag, 11.05.2019 stattfinden (keine Fräs- oder Abbrucharbeiten). Ggf. werden die Gerüstbauer mit der Verladestation beginnen. Im Laufe der nächsten Woche wird mit der Abfuhr des Fräsgutes begonnen.

Am Freitag 31.05.2019 (Brückentag nach Christi Himmelfahrt) wird die Baustelle geschlossen sein.

2. Mai 2019
Am Samstag, 04.05.2019 werden die Gerüstarbeiten fortgesetzt.

25. April 2019
Derzeit werden von außen am Gerüst die Lärmschutzelemente angebracht. Diese Arbeiten werden bis Ende nächster Woche dauern. Am Samstag, 27.04.2019 werden dazu nochmals Arbeiten auf der Baustelle stattfinden. Des Weiteren wird mit der Anbringung von Grobspannplatten begonnen, die innen am Gerüst montiert werden und zusätzlich lärmabschirmend wirken.

Parallel wird der Bunker entkernt und das Material abtransportiert. Diese Arbeiten werden ebenfalls noch bis Ende nächster Woche fortgeführt, damit der Bunker komplett leer und endgültig für den Abbruch vorbereitet ist.

Anfang der nächsten Woche wird ein Mobilbagger für weitere Verladetätigkeiten aktiv sein, nach dem 1. Mai 2019 wird ein Kettenbagger eingesetzt. Der Bagger auf dem Bunker wird ab Montag, den 6. Mai 2019 aktiv. Er wird zunächst oberhalb des Abwurfschachtes ein Loch in die Bunkerdecke fräsen (ca. 1,5 Tage), um darüber die Dachpappe und die Estrichschicht zu entsorgen. Anschließend wird die Bunkerdecke gefräst.

17. April 2019
Am Karfreitag und Ostermontag finden auf der Baustelle keine Arbeiten statt. Am Samstag, 20.04.2019 wird der Gerüstbau bis etwa 15:00 Uhr fortgesetzt. Es handelt sich dabei um händische Tätigkeiten. Bagger oder andere Maschinen werden nicht eigesetzt.

Am Dienstag, 23.04.2019 erfolgt die Anlieferung eines Mobilkrans, bitte beachten Sie die angegebenen Halteverbotszonen.

16. April 2019
Bis Mittwoch, 17.04.2019 wird von außen unten ein Loch in den Bunker gefräst. Parallel wird der Gerüstbau fortgesetzt und es findet am Giebel der Saßstraße 4 die Anbringung des Witterungsschutzes statt.

8. April 2019
Die Verladearbeiten des Abbruchsmaterials sind weitestgehend abgeschlossen, heute erfolgt der Abbruch der restlichen Wand. Ab morgen beginnen die Vorbereitungen für den Gerüstbau und es wird Material für das Gerüst angeliefert. Anschließend wird das Gerüst zunächst an den drei  hinteren Seiten errichtet.

In der nächsten Woche fräst ein Bagger im unteren Bereich des Bunkers ein Loch. Nach Ostern wird dann mittels Mobilkran der Bagger auf den Bunker gehoben, das Gerüst wird geschlossen und die Verladestation errichtet.

4. April 2019
In dem Zeitraum 09.04.2019 bis 18.04.2019 werden am Gebäude Winklers Platz 3 Arbeiten zur Ertüchtigung der Balkonfundamente der rückwärtigen Balkone des Gebäudes durchgeführt. Für diese Arbeiten werden für die Baustelleneinrichtung Flächen der SAGA in der Carlebachstraße benötigt. Diese Baustelle liegt im Verantwortungsbereich der Eigentümerin Winklers Platz 3 und steht nicht im Zusammenhang mit der Abbruchmaßnahme der SAGA.

26. März 2019
Derzeit wird das Abbruchmaterial des Gebäudes Saßstraße 2 abgefahren, dadurch kann es zu einem erhöhten Aufkommen an Abfuhrverkehren kommen. Die Abfuhr wird etwa bis Mitte nächster Woche andauern.

20. März 2019
Die oberen Geschosse des Gebäudes Saßstraße 2 sind mittlerweile abgebrochen, die unteren Geschosse folgen. Derzeit wird das Material vor Ort kategorisiert, zerkleinert und abtransportiert. Diese Arbeiten werden noch ca. zwei Wochen andauern. Anschließend wird mit der Einrüstung des Bunkers begonnen.

4. März 2019
Für Donnerstag, 7.03.2019 der Antransport eines Longfrontbaggers vorgesehen. Dieser Transport besteht aus je einem Tieflader für den Bagger und für den Baggerarm, die zeitlich gestaffelt auf der Baustelle eintreffen werden, um Zwischenhalte auf der Holstenstraße zu vermeiden. Die Tieflader werden voraussichtlich je nach Vorankommen im Straßenverkehr ab 5 Uhr morgens auf der Baustelle eintreffen. Anschließend werden die Bagger abgeladen und zusammengebaut. Gegen 11 Uhr werden die beiden Tieflader wieder abfahren. Vor Ort wurden bereits Halteverbotsschilder gestellt. Die Zone erstreckt sich vom Bunker Saßstraße bis zur Holstenstraße. Dieser Platz wird für den Antransport dringend benötigt. Das heißt, sollten in der Zeit Pkw in den Halteverbotszonen stehen, müssen diese abgeschleppt werden. Der Abtransport des Baggers ist für den 15. März 2019 geplant.

28. Februar 2019
Am Freitag, 1.03.2019 wird im Laufe des Tages mit den Hand-Stemmarbeiten am Giebel des Wohnhauses begonnen. Im Laufe der nächsten Woche wird der Abbruch mit einem Longfrontbagger fortgesetzt. Um für die Baggerarbeiten alle Vorarbeiten abschließen zu können, werden die Hand-Stemmarbeiten am Samstag, 2.03.2019 fortgeführt. Der Beginn der Arbeiten wird um 8:00 Uhr sein, sie enden spätestens um 15 Uhr. Für diese Arbeiten wurde heute Nachmittag der Bauzaun gemäß der straßenverkehrsbehördlichen Anordnung auf die Straße verschoben.

22. Februar 2019
Ab Montag, 25.02.2019 wird mit dem Abbruch des Giebels des Wohnhauses Saßstraße 2 begonnen. Dazu werden am Vormittag des Montags der Bürgersteig / Straßenraum vor dem Gebäude gemäß vorliegender straßenverkehrsbehördlicher Anordnung abgesperrt, sodass die halbe Gebäudehöhe eingehalten und anschließend mit den Arbeiten begonnen werden kann.

12. Februar 2019
In der Saßstraße werden linksseitig, kommend von der Scheplerstraße, bis zur Baustelle temporäre Halteverbotszonen bis voraussichtlich Mitte März 2019 eingerichtet. Diese gelten montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr.

4. Februar 2019
Am Montag, den 04.02.2019, wird der nördliche Giebel des Wohnhauses der Saßstrasse 2 eingerüstet. Anschließend wird dort per Hand die Giebelwand abgebrochen. Der Durchgang des Hauses Sasstrasse 4 muss hierfür gesperrt werden.

10. Januar 2019
Die Baugenehmigung für den Neubau ist erteilt. Mit den Vorarbeiten zum Abbruch wurde begonnen.

13. Dezember 2018
Die Aufstellung der mobilen Klassenräume ist abgeschlossen, derzeit erfolgen noch Restarbeiten.
Mit den Vorarbeiten zum Abbruch wird im Januar 2019 begonnen. Die eigentlichen Arbeiten werden Mitte Februar mit dem Abbruch des Wohnhauses beginnen. Der Beginn des Bunkerabbruchs ist für Ende März / April 2019 geplant.

Wir möchten Sie herzlich zu einer Informationsveranstaltung einladen, auf der die Technik und der Ablauf des Abbruchs erläutert wird. Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, 15. Januar 2019 um 18:00 Uhr (Dauer ca. 2 Stunden) in der Aula der Grundschule Thadenstraße, Thadenstraße 147, 22767 Hamburg. Das Einladungsschreiben finden Sie im 2. Informationsschreiben vom 13.12.2018 im Menüpunkt Downloads .

6. November 2018
Die Aufstellung der mobilen Klassenräumen steht kurz vor dem Abschluss, anschließend erfolgt der Innenausbau.

Foto: Michael Dahm

 

4. September 2018
Nach umfangreichen Vorbereitungen können die Vorbereitungen zum Abbruch des Bunkers in der Saßstraße nun fortgesetzt werden. Dazu werden in den kommenden Wochen folgende Maßnahmen durchgeführt:

Für den Zeitraum ab 10.09.2018 sind in der Scheplerstraße Halteverbotsschilder aufgestellt. In den Herbstferien (29. September 2018 bis 13. Oktober 2018) werden zehn mobile Klassenräume auf dem Grandplatz des Schulgeländes aufgestellt. Ab ca. 10. September 2018 sind hierzu Vorabmaßnahmen im Bereich der Zufahrt und den Abgrenzungen beim Wendehammer Scheplerstraße als auch auf dem Grandplatz und auf Schulgelände erforderlich.
Die Anlieferung und Montage der mobilen Klassenräume in Containerbauweise ist für den Zeitraum 29.09.2018 bis 13.10.2018 (im Zeitraum der Schulferien) geplant. In diesem Zeitraum wird die Parkmöglichkeit in der Scheplerstraße eingeschränkt sein. Die fußläufige Erschließung der Schule wird weitestgehend erhalten bleiben. Die Anlieferung und Montage der mobilen Klassenräume wird voraussichtlich bis Ende Oktober abgeschlossen sein.
Die mobilen Klassenräume werden während der Abbrucharbeiten in der Saßstraße aufgestellt bleiben und voraussichtlich Ende 2019 wieder abgebaut.
Zurzeit befindet sich die SAGA in der finalen Planungsphase zum Bunkerabbruch. Sobald ein Unternehmen mit den geplanten Abbrucharbeiten beauftragt ist, wird wie geplant zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, in der das Abbruchverfahren durch das ausführende Unternehmen vorgestellt wird. Dieser Termin zur Informationsveranstaltung wird ca. 4-6 Wochen vor Beginn der Abbrucharbeiten anvisiert.

Nach aktueller Planung sollen die Abrissarbeiten in der Saßstraße im Januar 2019 beginnen, die Vorarbeiten dazu beginnen voraussichtlich ab Oktober 2018. Vor den Abbrucharbeiten wird eine Beweissicherung der direkt angrenzenden Nachbargebäude durchgeführt, die betreffenden Bewohner*innen werden rechtzeitig kontaktiert.

11. Oktober 2017
Zur Einrichtung und Durchführung der Bauarbeiten sind umfangreiche Vorbereitungen notwendig. Derzeit befindet sich die konkrete Termin- und Ablaufplanung des Vorhabens noch in Abstimmung mit den ausführenden Firmen. Wenn das Umsetzungskonzept endgültig beschlossen ist, werden aktuelle Informationen und die Einladung zu einem Informationsabend hier zur Verfügung gestellt.

21. April 2017
Die Abbruchgenehmigung für Bunker und Wohnhaus liegt vor. Die Prüfung und Genehmigung der Bauantragsunterlagen zum Neubau wird aktuell von der Behörde bearbeitet.